Zum Inhalt springen

Spontanität und Freude pur!

Bei der Heimfahrt von der Wien-Exkursion ereilte uns die Frage, ob wir drei ukrainischen Pflegefamilien, welche vom SOS Kinderdorf mitbetreut werden, zusätzlich etwas Abwechslung im neuen Alltag bieten könnten. Innerhalb einer Woche „bastelte“ die 1. Gruppe der 1 F an einem abwechslungsreichen Freizeitprogramm für die 15 Kinder. Schon allein die Vorbereitungen machten Freude! Spannend blieb bis zuletzt, wie die Kommunikation aussehen könnte, denn Deutsch- und Englischkenntnisse der erst kürzlich geflüchteten Familien waren noch nicht vorhanden. Aber alles kein Problem! Die Kinder hatten am Stationenbetrieb direkt vor unserem Schulgebäude einen Riesenspaß und nutzten alle Angebote von Dosenwerfen, über Seifenblasen, Salzteig und Steine bemalen bis zum Lieblingssport der Burschen: Fußball! Die Osternestsuche war dann der krönende Abschluss!

Gleich nach den Ferien legte die 2. Gruppe der 1 F nach. Es gab für die Kinder und Jugendlichen einige unbeschwerte Stunden bei der Lagerfeuerstelle in Pinkafeld Nord. Dort wurde Stockbrot gebraten, Gitarre gespielt, eine Taststraße begangen, Specksteine bearbeitet und vieles mehr. Bei der Heimfahrt sagte eine der Mütter am Handy-Übersetzer: „Das war cool. Wir müssen das unbedingt wiederholen!“

An dieser Stelle ein Danke an die Stadtgemeinde für den großartigen Lagerfeuerplatz, den wir nutzen durften und an das Kinderdorf für die Mithilfe beim Transport!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code